RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Wie das Perfekt richtig übersetzen...
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Grammatik
Autor Nachricht
AmelieJolie
Libertus


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 15. Aug 2007 12:54    Titel: Wie das Perfekt richtig übersetzen... Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben,

in meinem Lateinbuch steht, dass das Perfekt bei der Übersetzung vom Lateinischen ins Deutsche auch oft mit dem Prätertium übersetzt wird.

Also kann ich dann: Per multos annos Romulus rex pacem in civitate servavit.
So übersetzen: Durch viele Jahre hindurch bewahrte der König Romulus den Frieden im Staat.
Aber ich könnte auch schreiben, dass er den Frieden bewahrt hat, oder?
Hammer
Was muß ich bei der korrekten Übersetzung genau beachten?

Vielen Dank.
AmelieJolie
Libertus


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 15. Aug 2007 13:04    Titel: .. Antworten mit Zitat

Es heißt natrürlich Viele Jahre hindurch...
AmelieJolie
Libertus


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 15. Aug 2007 18:23    Titel: leider habe ich da noch was.. Antworten mit Zitat

und finde keine Lösung.
Der Satz heißt:
Temporibus eius regis L. Callatinus, vir Romanus, uxorem pulchram, Lucretiam, habebat.

In der Zeit dieses Königs L. Callatinus, hatte ein römischer Mann eine schöne Gemahlin, Lucretia.

Aber ich denke, dass das falsch ist, hat jemand einen Lösungsvorschlag??

Danke, mir wäresehr geholfen.
Lowe
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 429
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 15. Aug 2007 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Callatinus ist Subjekt des Satzes, also

Zur Zeit dieses Königs hatte Callatinus, ein römischer Mann, usw.

Zum Perfekt lasse ich mir noch was einfallen.

gruß
Lowe
Goldenhind
Administrator


Anmeldungsdatum: 28.03.2006
Beiträge: 1085
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 15. Aug 2007 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Perfekt:
Ich habe es so gelernt, dass zwischen narratierendem ("erzählendem") Perfekt und konstatierendem ("feststellendem") Perfekt unterschieden wird.
Ersteres gibt einfach einmalige Handlungen und Ereignisse sowie besonders Handlungsketten in der Vergangenheit wieder. Im Deutschen benutzen wir dafür in schriftlichen Texten ja meistens das Präteritum (in dem ja z.B. auch Romane meistens verfasst sind), weshalb man es in diesem Fall für die Überstzung wählen sollte.
Das konstatierende Perfekt bezieht sich mehr auf das Ergebnis einer Handlung, es steht häufig als Fazit am Ende eines Textes. Es wird dann mit Perfekt übersetzt. Z.B. "So hat Romulus für Frieden gesorgt" etc.
Die Unterscheidung ist aber nicht immer eindeutig. In den allermeisten Fällen ist es in Ordnung, das Perfekt mit Präteritum zu übersetzen, weshalb ich das auch fast immer mache (in wörtlicher Rede benutzt man im Deutschen ja eher das Pefekt, also benutze ich es da auch). Ich würde da aber am besten noch mal mit deinem Lehrer drüber reden. Ich hatte nämlich auch schon mal einen Lehrer, der wollte, dass wir das Perfekt immer mit Perfekt übersetzen, damit er sieht, dass wir die Zeit richtig erkannt haben.
Wenn der Lehrer euch keine strengen Vorgaben macht, würde ich einfahc nach gefühl gehen, denn der Unterschied zwischen Perfekt und Präteritum ist im Deutschen ja eigentlich nicht so groß, als dass sich dabei ein Fehler ergeben könnte.
Wenn im Lateinischen ein Imperfekt steht, sollte man es aber eigentlich immer im Präteritum übersetzen.
Ich hoffe, das hilft dir ein wenig.
MfG Goldenhind
AmelieJolie
Libertus


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2007 19:51    Titel: Noch eine kleine Übung.. Antworten mit Zitat

Hier habe ich noch einen Mini-Text übersetzt:

Demetrius pueros laudavit. Qui laeti fuerunt.
Demetrius hat die Jungen gelobt. Diese waren erfreut.

Romani Marti templum aedificaverunt. Quod templum mox spectabimus.
Die Römer haben Mars einen Tempel gebaut. Diesen Tempel betrachten wir bald.

Rustici in vicis habitabant. Quorum filii in campis laborare solebant.
Die Bauern wohnten in den Dörfern. Deren Söhne pflegten auf den Feldern zu arbeiten.

Und, was meint ihr?

Liebe Grüße Wink
Goldenhind
Administrator


Anmeldungsdatum: 28.03.2006
Beiträge: 1085
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2007 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

"spectabimus" ist ja Futur. Das würde ich dann der Genauigkeit halber auch im Deutschen so wiedergeben, selbst wenn durch das "bald" bereits ausgedrückt wird, dass die Handlung in der Zukunft stattfinden wird.
AmelieJolie
Libertus


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2007 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Thumbs up!
Ja, das spectabimus Futur I ist, das weiß ich. In meinem Buch steht, dass man, wenn mox in dem Satz steht, bei der Übersetzung ins Deutsche mit Präsens übersetzen kann/soll. Ich denke, dass man das auch schreiben kann. Rollende Augen

Vielen Dank für eure Antworten. Ihr habt mir sehr geholfen.
PS: Gibt es die Möglichkeit an die Lösungen von dem Buch "Orbis Romanus" Lehrgang Latein heranzukommen?
Augenzwinkern
Goldenhind
Administrator


Anmeldungsdatum: 28.03.2006
Beiträge: 1085
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2007 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

AmelieJolie hat Folgendes geschrieben:
PS: Gibt es die Möglichkeit an die Lösungen von dem Buch "Orbis Romanus" Lehrgang Latein heranzukommen?

Nein, gibt es nicht. Schulbuchlösungen werden hier aus Copyrightgründen nicht angeboten.
AmelieJolie
Libertus


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 20. Aug 2007 20:29    Titel: Hallo Antworten mit Zitat

habe da schon wieder so einen Satz bei dem ich mir nicht ganz sicher bin:

Tandem vir, qui ingenti libidine imperii incenus erat, a Romanis ad Volscos finitimos fuagtus est; cum iis brevi post Romam oppugnavit.

Schließlich ist der Mann, der durch die gewaltige Begierde des Volkes entflammt war, von den Römern zu den benachbarten Volskern vertrieben worden; mit diesen hat er später Rom angegriffen.

Ist das in Ordnung? Rollende Augen
Goldenhind
Administrator


Anmeldungsdatum: 28.03.2006
Beiträge: 1085
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 20. Aug 2007 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

"Imperium" kenne ich eigentlich nicht in der Bedeutung "Volk", sondern eher als "Reich" (hier wohl zeitlich unpassend, da es vermutlich um die Frühzeit Roms geht) bzw. "Staat".
Außerdem hast du "brevi" (eigentl. "kurz") ausgelassen. "brevi post" = "wenig später"
AmelieJolie
Libertus


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 20. Aug 2007 22:17    Titel: Vielen Dank.. Antworten mit Zitat

du bist ein Schatz! Winkend Winkend smile
Lowe
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 429
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 21. Aug 2007 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

libidine imperii

imperii dürfte wohl ein Genitivus objektivus sein, und somit müsste imperium mit "Herrschaft, Macht" übersetzt werden

= durch die Begierde nach Herrschaft (Macht)
AmelieJolie
Libertus


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 21. Aug 2007 18:12    Titel: Hallo Lowe Antworten mit Zitat

Aber müsste es dann nicht imperium heißen also im Akk. stehen?
Ich weiß auch nicht, ob dann "nach" nicht durch "in" gekennzeichnet werden müsste---?
Sorry, bin erst Anfänger... Gott, und spät dran mit dem Lernen....
Also auf gehts!

Liebe Grüße.
AmelieJolie
Libertus


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 21. Aug 2007 18:19    Titel: -- Antworten mit Zitat

Rollende Augen Habe eben noch gegoogelt. Wir haben den Genitivus Objektivus bis dahin noch gar nicht durchgenommen,- also war ich auch recht verwirrt. Ich denke aber, dass das dann stimmt. Ich danke dir af jeden Fall für deine Hilfe....

LG
Lowe
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 429
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 21. Aug 2007 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du den genitivus objectivus noch nicht hattest, kennst du wahrscheinlich auch den genitivus subjectivus noch nicht bzw. den Unterschied zwischen beiden. Um den zu erfassen, kommt es immer auf den Kontext an: Hier ein Beispiel:
"amor matris" kann heißen:
1. die Liebe der Mutter (Mutterliebe). Die Mutter ist gewissermaßen die Urheberin der Liebe, d.h. das Subjekt, also gen.subj. (mater amat)
2. die Liebe zur Mutter. Hier richtet sich die Liebe auf die Mutter, die Mutter ist das Objekt der Liebe, also gen.obj. (Liberi matrem amant)
AmelieJolie
Libertus


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 21. Aug 2007 21:33    Titel: Danke Lowe Antworten mit Zitat

für deine schnelle Hilfe.
Wie lernt ihr eigentlich die ganze Grammatik und den Haufen Vokabeln? Bzw. wie habt ihr das am Besten gelernt?
Habt ihr mit Karteikarten gearbeitet euch selbst Tabellen erstellt?

LG
AmelieJolie
Libertus


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 22. Aug 2007 20:57    Titel: und noch eine kleine Übersetzungsfrage: Antworten mit Zitat

Etiamsi ego saepe a leone terrebar, non iam terrebor.

Obgleich ich oft vom Löwen erschreckt wurde, werde ich nicht mehr erschrecken.

Diu leo rex noster fuit.
Lange ist der Löwe unser König gewesen. Oder auch war?

Sed tempora mutantur et nos mutamur in iis.
Aber die Zeiten ändern sich und wir verändern uns in ihnen.

Ab animali vetere et prudenti bene moniti sumus.
Von einem alten und klugen Tier sind wir gut ermahnt worden.

Verba tua, eque, ab omnibus probantur.
Deine Worte, Esel, werden von allen gebilligt.

Bene nobis suades.
Du gibst uns guten Rat.

Fortes erimus et pugnabimus ut viri.
Wir werden tapfer sein und kämpfen wie Männer.

Danke für eure Hilfe.
Goldenhind
Administrator


Anmeldungsdatum: 28.03.2006
Beiträge: 1085
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 23. Aug 2007 09:20    Titel: Antworten mit Zitat

"Eque" ist der Vokativ von "equus"="Pferd".
"Probantur" ist Imperfekt. Edit: Da hat Lowe natürlich recht, manchmal gilt halt "Erst denken, dann posten...
Bei "Diu leo rex noster fuit." ist die Übersetzung im Perfekt denke ich gut, da man es als konstatierendes Perfekt interpretieren kann.


Zuletzt bearbeitet von Goldenhind am 23. Aug 2007 19:58, insgesamt einmal bearbeitet
Lowe
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 429
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 23. Aug 2007 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
"Probantur" ist Imperfekt.

"probantur" ist Präsens. Das "ba" gehört zum Stamm, das Imperfekt wäre "probabantur".
Zitat:
Bei "Diu leo rex noster fuit." ist die Übersetzung im Perfekt denke ich gut, da man es als konstatierendes Perfekt interpretieren kann.

Sicherlich, nur eine sinnvolle Übersetzung des Perfekts ist bei Einzelsätzen immer Interpretationssache. Es kommt auf den Kontext an. Eine Übersetzung "Lange war der (ein) Löwe unser König" lässt sich auch begründen.

Gruß
Lowe
AmelieJolie
Libertus


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 23. Aug 2007 13:57    Titel: Hey supi Antworten mit Zitat

ich danke euch. Freut mich natürlich, dass ich nicht nur Müll geschrieben hab...
smile
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Grammatik

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Lateinischen Text übersetzen 0 Ninnal 9805 23. Apr 2016 18:41
Ninnal Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Lateinische Inschrift übersetzen 0 Gast 7719 01. Jun 2015 22:01
SarahDiana1707 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Tattoospruch bitte ins Lateinische übersetzen!! 3 Cori 6914 04. Feb 2015 13:39
Cori Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Perfekt und Imperfekt in Latein und Deutschen 1 marcnn 7816 26. Feb 2015 14:47
Kleo2000 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Motivationsspruch auf Latein zu übersetzen 2 Gast 8483 01. Aug 2014 17:15
Vera Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Kann mir jemand Sprüche übersetzen? 10 Caree 10063 06. Sep 2011 11:36
bony7 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge lateinische Inschrift übersetzen 10 dom86 17024 07. Dez 2007 17:35
dom86 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Einen Satz übersetzen :) 9 Desecrator 10282 01. Mai 2007 17:53
Lowe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wer kann mir das bitte übersetzen??? 9 Frank Meyer 5907 22. Aug 2005 22:22
Euripides Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge In latein übersetzen! 8 ro 5018 04. Jun 2005 20:59
Gast Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Imperfekt und Perfekt 6 RedSunshine 35964 11. Apr 2011 09:45
horst Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Metamorphosen Proömium richtig skandiert? 3 Higgins 17696 11. Aug 2009 20:33
Higgins Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge lateinische Inschrift übersetzen 10 dom86 17024 07. Dez 2007 17:35
dom86 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge benötige dringend hilfe beim übersetzen =) 2 m.elli. 10771 17. Nov 2008 21:02
m.elli. Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Spruch ins Lateinische übersetzen 3 Ella 10429 27. Sep 2010 14:25
Pontius Privatus Letzten Beitrag anzeigen
 

Das Thema Wie das Perfekt richtig übersetzen... wurde mit durchschnittlich 4.3 von 5 Punkten bewertet, basierend auf 71 Bewertungen.