RegistrierenRegistrieren   LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Könnt ihr mir das relativ pronomen (relativ pronomina) an ha
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Grammatik
Autor Nachricht
ViVi
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 19:11    Titel: Könnt ihr mir das relativ pronomen (relativ pronomina) an ha Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Könnt ihr mir das relativ pronomen (relativ pronomina) an hand von beispielsätzen erklären? Irgendwie versteh ich das nicht, weil ich vielleicht auch nicht weiß was das überhaupt ist?
Unsere Lateinlehrerin hat plötztlich gesagt dass das in der arbeit vorkommt!

Meine Ideen:
Also ich glaub das hat was mit dieser diese dieses (is ea id ) zu tun!
ViVi
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 19:16    Titel: Vergessen Antworten mit Zitat

Ach und danke schon imvorraus!
TonjaSchneider
Aedilis


Anmeldungsdatum: 07.06.2010
Beiträge: 133
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

nein, is ea id sind Demonstrativpronomina, weisen auf etwas hin.
is vir = dieser Mann
is, qui bene canit = der(jenige), der gut singt
und damit wären wir schon bei den Relativpronomina, die da wären:
NomSg
m f n
qui quae quod
der die das

GenSg
cuius cuius cuius
dessen deren dessen

usw, da gibt es Listen.
Relativpronomen, "bezügliche Fürwörter", werden gebraucht, um Relativsätze einzuleiten. Sie ersetzen ein Substantiv im übergeordneten Satz.

vir, QUI bene canit = der Mann, DER gut singt
femina, QUAE pulchra est = die Frau, DIE schön ist.
Avia, QUAE cibos parat, saepe in culina est = Die Großmutter, DIE das Essen zubereitet, ist oft in der Küche.
Vilicus servos, QUORUM labores observat, interdum reprehendit=
Der Verwalter tadelt manchmal die Sklaven, DEREN Arbeiten er beobachtet.

Ich denke, das ist recht leicht zu verstehen. Und sicher steht dazu auch was in deinem Lateinbuch.
TonjaSchneider
Aedilis


Anmeldungsdatum: 07.06.2010
Beiträge: 133
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

dominus, quem servi timent, saepe monet.
Aedificia, quae ad fundum pertinent, magna sunt.
Servi, qui in fundo laborant, patrem adiuvant.

Du kannst ja mal versuchen, das als Übung zu übersetzen.


Zuletzt bearbeitet von TonjaSchneider am 12. Nov 2010 20:34, insgesamt 2-mal bearbeitet
ViVi
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 19:38    Titel: VERSTANDEN Antworten mit Zitat

dank dir ist cht einfacher so also ich lern seit der 5. latein und bin jetzt in der 6. !
TonjaSchneider
Aedilis


Anmeldungsdatum: 07.06.2010
Beiträge: 133
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

keine Ursache. Welches Buch habt ihr denn? Nur mal so aus Interesse.
ViVi
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 19:44    Titel: Noch eine Frage Antworten mit Zitat

Sag ma weißt du auch wie man diese ACI sätze übersetzt? Ich mein klar das heißt dann ........................dass....................und dann irgend wie z.B. gemacht hat ,gemacht hatte oder machte ! wann benutzte ich was weil da das perfekt dann im infinitiv mit -isse- heißt es dann hatte? weil meine Lehrerin meinte letztes mal machte!
ViVi
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 19:45    Titel: Das Buch Heißt........ Antworten mit Zitat

wir haben das buch salvete
TonjaSchneider
Aedilis


Anmeldungsdatum: 07.06.2010
Beiträge: 133
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ah, das kenn ich nicht. Wir hatten Felix. Naja, ich wünsch dir noch viel Glück oder eher Erfolg - denn Glück braucht man nicht, wenn man gut lernt - bei deiner Arbeit. smile
TonjaSchneider
Aedilis


Anmeldungsdatum: 07.06.2010
Beiträge: 133
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Oh, sorry,hab nicht gesehen, dass du noch was geschrieben hast. Moment ...
ViVi
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 19:53    Titel: Re: Noch eine Frage Antworten mit Zitat

ViVi hat Folgendes geschrieben:
Sag ma weißt du auch wie man diese ACI sätze übersetzt? Ich mein klar das heißt dann ........................dass....................und dann irgend wie z.B. gemacht hat ,gemacht hatte oder machte ! wann benutzte ich was weil da das perfekt dann im infinitiv mit -isse- heißt es dann hatte? weil meine Lehrerin meinte letztes mal machte!




Weißt du das vielleicht ? ich mein iich will dich nicht nerven oder soo !





ach und vielen dank für die erfolg wünsche Augenzwinkern Augenzwinkern
ViVi
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 19:54    Titel: RE Antworten mit Zitat

Also da musst du ja nicht sorry sagn ich mein du bst di die mir hilft und nicht umgekehrt!
TonjaSchneider
Aedilis


Anmeldungsdatum: 07.06.2010
Beiträge: 133
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Steht dazu nichts in deinem Buch? Okay, wo soll ich anfangen? Wie der AcI grundsätzlich gebildet wird, weißt du?

Zeitverhältnis:
Servus Plinium dormire SCIT. = Der Sklave WEISS, dass Plinius schläft.
Servus Plinium dormire SCIEBAT = der Sklave WUSSTE, dass Plinius schlief.


Zuletzt bearbeitet von TonjaSchneider am 12. Nov 2010 20:36, insgesamt 2-mal bearbeitet
TonjaSchneider
Aedilis


Anmeldungsdatum: 07.06.2010
Beiträge: 133
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

es geht noch weiter
TonjaSchneider
Aedilis


Anmeldungsdatum: 07.06.2010
Beiträge: 133
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

hab aus Versehen auf senden geklickt ...

Der Infinitiv Präsens (dormire) drückt aus, dass das Geschehen des AcI mit dem des Prädikats gleichzeitig abläuft; er bezeichnet die Gleichzeitigkeit. Das merkst du ja an den oben genannten Beispielsätzen.

Servus Plinim dormivisse scit = der Sklave weiß, dass Plinius geschlafen hat.
Servus Plinium dormivisse sciebat = der Sklave wusste, dass Plinius geschlafen hatte.

Der Infinitiv Perfekt (dormivisse) drückt aus, dass das Geschehen des AcI vor dem des Prädikats stattgefunden hat, er bezeichnet die Vorzeitigkeit.

Kannst du dir das jetzt halbwegs erschließen mit den Beispielen?
TonjaSchneider
Aedilis


Anmeldungsdatum: 07.06.2010
Beiträge: 133
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß, am Anfang hört sich das kompliziert an. Eigentlich ist es aber ganz einfach:

Infinitiv Präsens = Gleichzeitigkeit
Infinitiv Perfekt = Vorzeitigkeit
ViVi
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 20:07    Titel: THX Antworten mit Zitat

Mann bist du guuuuuuut!
Wie kann ich dich denn ma wieder hier treffen ? bist du an bestimmten tagen on?
Also wenn ich fragen darf in welche klasse gehst du eigendlich?




achso und:
Ich bin ein Mensch der Sehr FÜR Beispiele ist so versteh ich das besser vor allem wenn ich das im vergleich hab !! natürlich wie dumm bin ich eig.?


Ich weiß echt nicht wie ich dir danken kann!
TonjaSchneider
Aedilis


Anmeldungsdatum: 07.06.2010
Beiträge: 133
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

naja, hier gibt es auch viele andere, die gut oder sogar besser erklären können ... aber trotzdem danke. smile Aber guck doch wirklich mal in dein Buch. Wenn der Aci da nicht erklärt ist, wäre es ein echt schlechtes Buch. Immer, wenn du was nicht verstehst, was im Unterricht gesagt wird, würde ich erstmal versuchen, es nachzulesen. Naja, oder du fragst eben hier im Forum Winkend Ich bin übrigens gerade in der zehnten Klasse, habe auch seit der fünften Latein, aber seit der achten auch noch Griechisch.

Zuletzt bearbeitet von TonjaSchneider am 12. Nov 2010 20:25, insgesamt einmal bearbeitet
ViVi
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 20:16    Titel: BUCH Antworten mit Zitat

Ja das ist echt ein bescheuertes Buch dass wir haben !!!! Da steht zwar ACI drin aber 1. nicht ausführlich 2. Da steht null über vorzeitigkeit etc.
!!! meinst du es gibt dein buch noch in der bücherei oder buchhandlung ,denn ich mach mir langsamer echt gedanken mir ein vernünftiges buch zu hohlen weil in meinem NUR texte zum übersetzten aufgaben und Vokabeln selten erklärungen!
TonjaSchneider
Aedilis


Anmeldungsdatum: 07.06.2010
Beiträge: 133
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, also mit meinem (alten, jetzt benutzen wir es nicht mehr) bin ich immer gut zurechtgekommen. Da gibt es Texte und weiter hinten Vokabeln und immer die Grammatik erklärt, die dann in den Texten vorkommt.

Es heißt Felix - Das Lateinbuch, Ausgabe B vom Verlag CC.Buchner (ssbuchner.de) oder Oldenbourg (oldenbourg-bsv.de), wenn ich mal sozusagen Schleichwerbung machen darf ...
ViVi
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 20:30    Titel: DIE ENDGÜLTIG(hoffig) Letzte FRAGE Antworten mit Zitat

DANKE FÜR ALLES !!! Na dann werd ich mal schlafen gehn bin wis zu den füßen krank!! Letzte Frage: Ich hatte mal in ner arbeit eine 2 wegen 0,25 Fehlern!!!!! Waren deine Lateinlehrer auch so?
Good Night LEUTZZZZZZZZZ
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 20:43    Titel: GOOOOGY NIGHTYYYYYYYYYYY Antworten mit Zitat

Ist jetzt auch egal! Dann Gute Nacht!! Schläfer
ayumiko
Quaestor


Anmeldungsdatum: 30.06.2010
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 13. Nov 2010 07:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe da eine kurze Ergänzung zum AcI.

Wie du den Satz übersetzen musst, hängt maßgeblich von der Zeit des Verbes im Hauptsatz ab.

Nehmen wir nochmal die Beispielsätze:

1. Servus Plinium dormire SCIT. = Der Sklave WEISS, dass Plinius schläft.
2. Servus Plinium dormire SCIEBAT = der Sklave WUSSTE, dass Plinius schlief.

Zu 1.: Das Prädikat des Hauptsatzes steht im Präsens, der Infinitiv (der ja in der deutschen Übersetzung zum Prädikat des Nebensatzes wird) ist auch ein Präsens, dann haben wir eine Gleichzeitigkeit. Das heißt die beiden Handlungen passieren zur gleichen Zeit.

Zu Satz 2.: Hier steht das Prädikat im Imperfekt, also einem Vergangenheitstempus. Der Infinitiv Präsens drückt aber wieder die Gleichzeitigkeit aus.

Also musst du in dem Fall im Deutschen den Infinitiv auch in die Vergangenheit setzen, da beide Aktionen ja zum gleichen Augenblick stattfinden.

Jetzt die beiden Sätze mit dem Infinitiv Perfekt:

1. Servus Plinim dormivisse scit = der Sklave weiß, dass Plinius geschlafen hat.
2. Servus Plinium dormivisse sciebat = der Sklave wusste, dass Plinius geschlafen hatte.

Nun schaust du wieder in welchem Tempus das Verb des Hauptsatzes steht:

Zu 1.: ist es der Präsens: also der Sklave weiß ....
Jetzt drückt aber der Infinitiv Perfekt eine Vorzeitig keit, also die Handlung passierte VOR der Handlung des Hauptsatzes. Das heißt du musst auf deiner Zeitskala einen Schritt zurück gehen, vom Präsens ins Perfekt: der Sklave weiß, dass Plinius geschlafen hat.

Zu 2.: Wieder Imperfekt (also Vergangenheitstempus) im HS und Inf. Perfekt (also Vorzeitigkeit) im NS. Das sagt dir, die ganze Handlung ist in der Vergangenheit passiert, aber der Nebensatz ist nochmal einen Schritt früher passiert, als die Handlung des Hauptsatzes. Deswegen musst du den Hauptsatz mit einem Imperfekt übersetzen und im Nebensatz nochmal einen Schritt weiter in die Vergangenheit machen, was dich zum Plusquamperfekt bringt:

der Sklave wusste, dass Plinius geschlafen hatte.

Ich hoffe, damit ist es dir klar geworden.

Und nur nochmal zur Vollständigkeit:

Wenn man den AcI ins Deutsche übersetzt wird der Akkusativ zum Subjekt des Nebensatzes und der Infinitiv zum konjugierten Verb.

Mehr gibt es eigentlich zum AcI nicht zu erklären smile
Pontius Privatus
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.01.2008
Beiträge: 760
Wohnort: Recklinghausen

BeitragVerfasst am: 13. Nov 2010 23:21    Titel: AcI Antworten mit Zitat

Gratulation!

Eine hervorragende Erklärung des AcI - übersichtlich und verständlich zugleich.

Dennoch bin ich mit der nachfolgenden Feststellung nicht einverstanden.

ayumiko hat Folgendes geschrieben:


Mehr gibt es eigentlich zum AcI nicht zu erklären smile


Der Vollständigkeit halber hätte man auch noch die "Nachzeitigkeit" mit dem Infinitiv Futur erläutern sollen.

Gruß
Pontius P.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Grammatik

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Pronomina 1 wakarimashita 1801 14. März 2012 13:47
wakarimashita Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Tempuswechsel erklären 3 Gast 3170 23. Jan 2011 19:43
Goldenhind Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kann mir jemand die Bildung des PFA erklären ?? 1 Gast 2964 07. Dez 2010 20:19
Pontius Privatus Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge pronomina 1 Camelbak 1922 30. Mai 2010 13:12
Pontius Privatus Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge pronomen 1 NANA 3785 04. Nov 2009 23:48
Pontius Privatus Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Tempuswechsel erklären 3 Gast 3170 23. Jan 2011 19:43
Goldenhind Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kann mir jemand die Bildung des PFA erklären ?? 1 Gast 2964 07. Dez 2010 20:19
Pontius Privatus Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge pronomina 1 Camelbak 1922 30. Mai 2010 13:12
Pontius Privatus Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge pronomen 1 NANA 3785 04. Nov 2009 23:48
Pontius Privatus Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Pronomen 1 Idefixine 2812 10. Apr 2008 17:26
Goldenhind Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge pronomen 1 NANA 3785 04. Nov 2009 23:48
Pontius Privatus Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Tempuswechsel erklären 3 Gast 3170 23. Jan 2011 19:43
Goldenhind Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kann mir jemand die Bildung des PFA erklären ?? 1 Gast 2964 07. Dez 2010 20:19
Pontius Privatus Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Pronomen 1 Idefixine 2812 10. Apr 2008 17:26
Goldenhind Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kann mir jemand die Erkennung des abl.abs erklären 0 Gaius 2132 19. Jun 2005 20:40
Gaius Letzten Beitrag anzeigen
 

Das Thema Könnt ihr mir das relativ pronomen (relativ pronomina) an ha wurde mit durchschnittlich 4.2 von 5 Punkten bewertet, basierend auf 31 Bewertungen.